Donnerstag, 22. November 2018

Gesund durch den Winter


Nicht nur im Winter spielt eine ausgewogene und gesunde Ernährung eine wichtige Rolle und trägt zum allgemeinen Wohlbefinden bei. Wir haben hier für euch ein paar unserer Lieblingsrezepte gesammelt und hoffen, euch einen Anreiz für ein paar neue Gerichte geben zu können. Also ran an die Töpfe, es darf nachgekocht werden!

Winter-Ratatouille
Arbeitszeit: ca. 35 Minuten

Zutaten für 2 Portionen:
  • 1 kleine Aubergine
  • 4 Möhren
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Dose stückige Tomaten (400 g)
  • 100 g Couscous
  • 1 EL Cashewkerne, geröstet und gesalzen
  • 10 Minzblätter
  • 2 TL Öl
  • Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 1 TL mildes Currypulver


So geht’s:
  1. Die Aubergine putzen und 1,5 cm groß würfeln. 1 TL Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Auberginen darin hellbraun braten und dabei mit Salz würzen.
  2. Inzwischen die Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Auberginen auf einen Teller geben. Möhren mit 1 TL Öl in der Pfanne andünsten. Eine Knoblauchzehe fein hacken, zusammen mit einem TL mildem Currypulver kurz mitdünsten. Eine Dose stückige Tomaten (400 g) und 100 ml Wasser zugeben. Aufkochen, mit Salz und einer Prise Zucker würzen. Bei milder Hitze ca. 10 Min. garen.
  3. 100 g Couscous mit etwas Salz in einer Schüssel mit 150 ml kochendem Wasser übergießen. Zugedeckt mind. 5 Min. quellen lassen.
  4. Ein EL geröstete und gesalzene Cashewkerne grob hacken. Die Minzblätter fein schneiden und zusammen mit den Auberginen unter die Sauce mischen. Kurz erhitzen und mit Couscous anrichten. Mit einigen Minzblättchen und den Cashewkernen bestreut servieren.


Süßkartoffel-Kokossuppe
Arbeitszeit: ca. 40 Minuten

Zutaten für 4 Portionen:
  • 30 g frischer Ingwer
  • 3 Stangen Zitronengras
  • 350 g Süßkartoffeln
  • 2 EL Öl
  • 400 ml ungesüßte Kokosmilch
  • 400 ml Brühe
  • 80 g Zuckerschoten
  • 1/2 Papaya
  • 4 EL Orangensaft
  • Salz
  • Basilikumblatt
  • 1 Knoblauchzehe

So geht’s:
  1. Knoblauchzehe und Ingwer schälen und fein hacken. Zitronengras halbieren und mit Hilfe eines Topfbodens andrücken. Süßkartoffel schälen und würfeln.
  2. Knoblauch, Ingwer und Zitronengras in zwei EL heißem Öl ca. zwei Min. dünsten. Süßkartoffeln zugeben und kurz mitdünsten. Mit Kokosmilch und Brühe ablöschen, aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 15 Min. garen.
  3. Inzwischen Zuckerschoten in Streifen schneiden und in kochendem Salzwasser zwei Min. garen, abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken. Papaya schälen, vierteln, entkernen und quer in dünne Streifen schneiden. Zuckerschoten und Papaya mit Orangensaft mischen.
  4. Zitronengras herausnehmen und die Suppe mit dem Schneidestab pürieren und salzen. Mit der Papaya-Mischung und Basilikumblätter anrichten.


Warmer Rotkrautsalat mit Couscous
Arbeitszeit: ca. 45 Minuten

Zutaten für 4 Portionen:
  • 400 g Rotkraut 
  • 80 g Rosinen 
  • 250 g Couscous
  • 2  Bio-Zitronen 
  • 1 EL mittelscharfer Senf 
  • 7 EL Olivenöl 
  • 60 g Walnusskerne 
  • 100 g Feta 
  • 100 g Rucola 
  • Salz 
  • Pfeffer 
  • Zucker 

So geht’s:

  1. Rotkraut putzen, waschen und in feinen Streifen vom Strunk schneiden. Rosinen waschen und abtropfen lassen. Couscous in eine große Schüssel geben. 1⁄4 l kochendes Salzwasser übergießen und 5 bis 10 Minuten quellen lassen.
  2. Für das Dressing Zitronen heiß abwaschen, abtrocknen und die Schale fein abreiben. Früchte auspressen. Saft mit Senf, Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker verrühren. 6 EL Öl darunter schlagen.
  3. Walnüsse grob hacken. In einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. 1 EL Öl, Kohl und Rosinen zugeben und ca. 3 Minuten mitdünsten. Feta klein schneiden.
  4. Kohlmix zum Couscous geben. Mit Feta und Dressing mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Salat 20–30 Minuten ziehen lassen. Rucola waschen, abtropfen lassen und zum Schluss unterheben.


Wir hoffen euch Inspiration für die Winterküche gegeben zu haben und wünschen guten Appetit!
Euer Erste Bank Sparkasse Running-Team


Keine Kommentare:

Kommentar posten